Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Medienentwicklung

16.03.2016 - Artikel

Die DW Akademie ist Deutschlands führende Organisation für internationale Medienentwicklung. Sie unterstützt die Entwicklung freier, transparenter Mediensysteme, journalistischer Qualität und Medienkompetenz.

Die DW Akademie ist Deutschlands führende Organisation für internationale Medienentwicklung, sie arbeitet komplementär zu den journalistischen Angeboten der Deutschen Welle. Seit 1965 setzen sich die Fachkräfte für die Stärkung und den Aufbau von freien und unabhängigen Medien ein. Mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert die DW Akademie in 25 Fokusländern in Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika, Nah-/Mittelost und Zentralasien Meinungsfreiheit und Zugang zu Information durch die Entwicklung freier, transparenter Mediensysteme, journalistischer Qualität und Medienkompetenz. Die DW Akademie passt ihre Projekte dabei den unterschiedlichen Ausgangssituationen und spezifischen Bedürfnissen der Fokusländer an. Daneben baut sie die Kooperation für ihre Medienentwicklungsprojekte mit anderen Partnern und Mittelgebern aus, etwa dem Auswärtigen Amt (AA), der Europäischen Union (EU), den Vereinten Nationen (VN) sowie politischen und privaten Stiftungen, internationalen Entwicklungsbanken und anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit.

Zentraler Ausgangspunkt der Arbeit der DW Akademie ist der Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte (Zivilpakt) der Vereinten Nationen:

„Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten“

Meinungsfreiheit, Zugang zu Informationen, unabhängige Medien und verantwortungsvoller Journalismus spielen eine zentrale Rolle für Entwicklung. Demokratie und gute Regierungsführung funktionieren nur, wenn alle Menschen sich frei informieren und öffentlich äußern können. Denn dann können die Bürgerinnen und Bürger auch andere Menschenrechte einfordern, z.B. die Rechte auf Nahrung, Bildung und Gesundheit. Die DW Akademie arbeitet in langfristigen Kooperationen eng zusammen mit lokalen Partnern. Die Projekte setzen auf struktureller und institutioneller Ebene an.

Weitere Informationen

Verwandte Inhalte