Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsch-kirgisische außenpolitische Konsultationen

Außenpolitische Konsultationen 2019

Außenpolitische Konsultationen 2019, © Pressedienst Außenministerium der Kirgisischen Republik

25.03.2019 - Artikel
Der Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien, Michael Siebert und der stellvertretende Außenminister der Kirgisischen Republik, Asisbek Madmarov
Der Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien, Michael Siebert und der stellvertretende Außenminister der Kirgisischen Republik, Asisbek Madmarov© Pressedienst Außenministerium der Kirgisischen Republik

Vom 11.-13.03. besuchte der Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Osteuropa, Kaukasus und Zentralasien, Michael Siebert, Kirgisistan, aus Anlass der jährlichen außenpolitischen Konsultationen der Außenministerien. Unter Leitung des stellvertretenden Außenministers der Kirgisischen Republik Asisbek Madmarov und des Beauftragten Herrn Siebert wurde das breite Spektrum der außerordentlich guten Beziehungen zwischen beiden Ländern diskutiert. Neben politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Fragen stand auch die Vorbereitung des offiziellen Besuchs von Präsident Sooronbay Jeenbekov in Deutschland im kommenden Monat April  im Mittelpunkt der Gespräche.

Deutsche Delegation
Deutsche Delegation© Pressedienst Außenministerium der Kirgisischen Republik

Der Zentralasienbeauftragte des Auswärtigen Amtes führte zudem Gespräche mit Außenminister Dschingis Aidarbekov, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten, Verteidigung und Sicherheit Iskhak Pirmatov, dem Leiter der außenpolitischen Abteilung im Präsidialamt Daniyar Sydykov, Mitgliedern der deutsch-kirgisischen Freundschaftsgruppe im Parlament, Vertretern der Zivilgesellschaft und dem Ombudsman

Bilaterale Konsultationen zu Themen der religiösen Bildung
Bilaterale Konsultationen zu Themen der religiösen Bildung © Deutsche Botschaft Bischkek

Im Anschluss an ihre Teilnahme an der Konferenz „Islam in der säkularen Gesellschaft“ am 15. und 16. November 2018 trafen sich  vom Auswärtigen Amt unterstützte deutsche Experten auf Einladung der Staatskommission für religiöse Angelegenheiten zum Austausch mit kirgisischen Spezialisten. Mit Vertretern von Bildungsministerium, Muftiyat sowie religiösen und säkularen Bildungseinrichtungen diskutierten Frau Dr. Tuba Isik (Islamische Theologie, Universität Paderborn), Frau Dr. Zrinka Stimac (Georg-Eckert-Institut für Schulbuchforschung), Herr Prof. em. Dr. Johannes Lähnemann (evangelische Theologie und Religionskunde, Universität Erlangen-Nürnberg) und Herr Prof. em. Dr. Lothar Kuld (katholische Theologie und Religionswissenschaften, Pädagogische Hochschule Weingarten) Fragen zu den Themenbereichen religiöse und interreligiöse Bildung, Religionsdidaktik und Lehrmittelentwicklung.

nach oben