Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Sprachdiplome ausgehändigt

04.10.2017 - Artikel
Gruppenbild
Gruppenbild© ZfA

Im September und Anfang Oktober 2017 wurden in den sechs PASCH-Schulen, die in Kirgisistan von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) betreut werden, die Deutschen Sprachdiplome ausgehändigt. In der Schule Nr. 1 in Karakol wurde die Diplomvergabe durch Botschafter Dr. Scholz zusammen mit der Fachberaterin der ZfA in Kirgisistan, Frau Rebekka Wagner, vorgenommen, in der Schule Nr. 3 in Talas durch die Stellvertreterin des Botschafters, Frau Irja Berg, mit Frau Wagner. In den anderen Schulen in Bischkek (Hermann-Gmeiner-Schule, Schule Nr, 23 und Schule Nr. 69) und Osch (Aga-Khan-Schule) wurde die Urkunden von anderen Botschaftsmitarbeitern und Frau Wagner übergeben.

In 2017 wurden in Kirgisistan insgesamt 104 Sprachdiplome der Stufe 1 (DSD 1) und 31 Sprachdiplome der Stufe 2 (DSD 2) vergeben. Das Deutsche Sprachdiplom wird zurzeit in über 70 Staaten von mehr als 70.000 Prüflingen pro Jahr abgelegt. Die Prüfungen erfolgen weltweit zentral an einem einzigen, in Deutschland festgelegten Tag.

Ein DSD I gilt als Nachweis der notwendigen deutschen Sprachkenntnisse für den Zugang zu einem Studienkolleg in Deutschland, ein DSD II für ein Hochschulstudium in Deutschland