Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Zentralasiatische MINT - Sommerschule 

MINT-Schülerinnen- und Schüler mit der Botschafterin Monika Iwersen

MINT-Schülerinnen- und Schüler mit der Botschafterin Monika Iwersen, © Deutsche Botschaft Bischkek

10.07.2019 - Artikel
Deutsche Botschafterin Monika Iwersen begrüßt die Schülerinnen und Schüler  der Zentralasiatischen MINT-Sommerschule in Bischkek
Deutsche Botschafterin Monika Iwersen begrüßt die Schülerinnen und Schüler  der Zentralasiatischen MINT-Sommerschule in Bischkek© Deutsche Botschaft Bischkek

Drei Wochen lang können 50 Schülerinnen und Schüler aus vier zentralasiatischen Ländern in Bischkek Universitäts-Luft schnuppern und die MINT-Fächer für sich entdecken: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Am 8. Juli eröffnete Botschafterin Monika Iwersen die Sommerschule, die bereits zum 11. Mal in Kirgisistan stattfindet. Teilnehmende Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen lernen intensiv Deutsch an einer PASCH-Schule, teilweise findet dort sogar Fachunterricht auf Deutsch statt. 
Neben 22 einheimischen Schülern besuchen 6 Gäste aus Tadschikistan, 10 aus Usbekistan und 12 aus Kasachstan die Sommerschule. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet ein  abwechslungsreich Programm: Vorlesungen und Experimente mit deutschen Gastdozenten in Deutsch und mit lokalen Dozenten in Russisch, Besuche von Unternehmen, Kennenlernen von erneuerbaren Energien, Ausflüge und vieles mehr. Die Schülerinnen und Schüler haben so die Gelegenheit, den Universitätsalltag kennen zu lernen und über Gespräche mit deutschen Gastdozenten mehr über deutsche Universitäten zu erfahren.

Die Sommerschule findet dank des Einsatzes der Partnerorganisationen statt: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, Goethe Institut, Deutscher Akademischer Austauschdienst und den beiden Universitäten KTU und KGUSTA

nach oben