Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Europa zu Besuch in Bischkek

EU Village 2019

EU Village 2019, © Deutsche Botschaft Bischkek

Artikel
Am deutschen Pavillon 
Am deutschen Pavillon © Deutsche Botschaft Bischkek

Am 11. Mai 2019 präsentierten sich anlässlich des Europatages 11 EU-Mitgliedsstaaten in einem bunten europäischen Dorf in Bischkek. Den ganzen Tag konnten Besucherinnen und Besucher in verschiedene europäische Kulturen eintauchen. Quiz über Deutschland, spanische Gerichte, französische Weine und belgische Waffeln, Musik aus verschiedenen Ländern und vieles mehr stand auf dem Programm.  

Am deutschen Pavillon konnten sich die Besucherinnen und Besucher über die Arbeit der deutschen Botschaft, der in Kirgisistan vertretenen Kulturmittler (DAAD, ZfA) und Stiftungen (Hans-Seidel- und Friedrich Ebert- Stiftung) informieren. Auch die Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit waren vertreten (GiZ, KfW, Sparkassenstiftung International und Deutscher Volkshochschulverband International) und stellte ihre Projekte vor. Sehr beliebt war das 100 Fragen-Deutschland-Quiz der Botschaft. 

Tape-Art-Workshops mit dem Künstlerkollektiv aus Berlin „Tape That“ 
Tape-Art-Workshops mit dem Künstlerkollektiv aus Berlin „Tape That“ © Deutsche Botschaft Bischkek

Neben den Informations-Ständen fanden zwei Tape-Art-Workshops mit dem Künstlerkollektiv aus Berlin „Tape That“ statt. Aus bunten und unterschiedlich breiten Klebebändern entstanden verschiedenste Kunstwerke- eine neue Kunstform wurde in Kirgisistan vorgestellt und traf auf große Begeisterung! Die drei Tape-Künstler haben anschließend sogar ein Kunstwerk in Kirgisistan hinterlassen: in der Eingangshalle des Kinderferienlagers „Jetigen“ am Issykkul kann es bewundert werden.

nach oben