Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Eröffnung der Zentralasiatischen MINT-Sommerschule zum 10jährigen PASCH-Jubiläum

10.07.2018 - Bildergalerie

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – MINT – das sind die Themen, mit denen sich Schülerinnen und Schüler, die an der MINT-Sommerschule teilnehmen, in den nächsten drei Wochen intensiv beschäftigen werden. In diesem Jahr stellt die Kirgisischen Universität für Bau, Transportwesen und Architektur ihre Räume für diese Sommerschule zur Verfügung. Gemeinsam mit der deutschen Botschaft und Vertreterinnen  der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und des Goethe-Instituts (GI) begrüßte der Rektor der Universität bei der Eröffnung der Sommerschule am 9. Juli insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen aus Kirgisistan, Kasachstan, Tadschikistan und erstmals auch Usbekistan. Sie alle lernen an Schulen mit intensivem Deutschunterricht, die Teil des von Deutschland vor 10 Jahren ins Leben gerufenen PASCH-Netzwerkes sind. PASCH steht für „Schulen – Partner der Zukunft“ und ist ein Netzwerk von über 1800 Schulen weltweit, an denen Deutsch einen besonders hohen Stellenwert hat. In Kirgisistan gehören 10 Schulen in verschiedenen Regionen des Landes zu diesem Netzwerk. Auch die Sommerschule zum 10jährigen Bestehen des PASCH-Netzwerkes findet daher natürlich großenteils auf Deutsch statt. Sie bietet auch dieses Jahr wieder einigen der Schülerinnen und Schüler der kirgisischen PASCH-Schulen, gemeinsam mit ihren Altersgenossen aus den Nachbarländern, die Gelegenheit, sich nicht nur inhaltlich mit spannenden Frage und praktischen Projekten aus dem MINT-Bereich zu beschäftigen, sondern auch bei weiterem Deutschunterricht, Ausflügen und gemeinsamer Freizeitgestaltung einen interessanten Sommer zu verbringen und grenzüberschreitende Freundschaften zu schließen – mit Deutsch als verbindendem Element.

Eröffnung der Zentralasiatischen MINT-Sommerschule zum 10jährigen PASCH-Jubiläum